Bauchdeckenstraffung

Bei einer Bauchdeckenstraffung wird das übermäßige Haut- und Fettgewebe der Bauchregion zunächst exakt vermessen und anschließend operativ entfernt. In der Regel wird eine Bauchdeckenstraffung in Vollnarkose und im Rahmen eines stationären Krankenhausaufenthalt durchgeführt, der je nach Umfang der Bauchdeckenstraffung zwischen drei und zehn Tagen beträgt. Kleinere Bauchdeckenstraffungen, bei denen nur wenig Haut entfernt werden soll, können auch in örtlicher Betäubung und ambulant vorgenommen werden. Besuchen Sie die Praxisklinik in Berlin auf dem Kurfürstendamm für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Nähere Informationen unter:
www.dgpraec.de/index.php?id=323

Zur Übersicht